Christkindl AT-BIO-501

Christkindl-Honigbier
6,90 €
-
+
Preis inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit:
2-3 Werktage in Österreich
3-6 Werktage innerhalb der EU

Hier finden Sie die Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht
Preis pro Liter: 9,20 EUR/l


Artikel-Nr. 0019728
Das Honigbier. Eine obergärige BIO-Bierspezialität aus erlesenen Malzen, feinstem Aromahopfen und heimischem Akazienhonig gebraut. Solange der Vorrat reicht!
Geschenkeservice möglich
Einfach im Warenkorb auswählen
Stiegl-Biere nur in Österreich lieferbar
Altersfreigabe: 16 Jahre

Beschreibung

Biergattung: Honig-Spezialbier
Alkoholgehalt: 5,7% vol.
Stammwürze: 13,5° Plato
Ideale Trinktemperatur: 7-9° C
Einwegflasche: 0,75 L
Glasempfehlung: Stiegl-Becher
 

Zutaten

Wasser, Bio-Gerstenmalz, Bio-Honig, Bio-Hopfen (Spalter Select), Hefe (obergärig - Nottingham Ale)
Alle angeführten Biere und Braulimonaden enthalten glutenhaltige Getreide und glutenhaltige Getreideerzeugnisse.
 

Passt zu

- Lamm, Steaks und Wildgerichten
- Schaf- und Ziegenkäse, würzigem Käse, Hartkäse
- Karamell- und Nussdesserts, Lebkuchen
 

Geschichte

Das Brauen von Honigbier hat eine lange Tradition: Schon die Germanen verfeinerten ihr Bier mit Honig. Inspiriert wurden sie durch den Honigwein „Met“, den in der nordischen Mythologie schon die Götter genossen haben. Und auch die Wikinger brauten speziell zur Feier der Wintersonnenwende Ende Dezember ein Spezialbier. Ob deren Weihnachtszeit allerdings so friedlich und besinnlich ausfiel wie die unsrige, kann nach einigen Schlucken vom festlichen Stiegl-Weihnachtshonigbier schnellmit einem „Nein“ beantwortet werden.

"Bei uns isst und trinkt der Bauer wirklich nur, was er kennt."

Franz Zehentner, Stiegl-Gutsverwalter

Unser Stiegl-Gut Wildshut ist das erste Biergut in Österreich. 30 Kilometer nördlich der Stadt Salzburg betreiben wir unsere Bio-Landwirtschaft und zwar mit allem, was dazugehört: Schafen, Rindern und Schweinen. Das ist aber nicht alles: In unserem Biergut bauen wir Urgetreide an, das wir vor Ort vermälzen, rösten und anschließend zu unseren Wildshuter Bieren verarbeiten.

In Zeiten, in denen sich Biere immer ähnlicher werden, weil alle die gleichen Zutaten verwenden, wollen wir Dinge anders machen. Deswegen dient uns das Biergut als Ideenschmiede. Unser Braumeister probiert neue Rezepte und Variationen. Momentan wird an einem „Urbier“ gearbeitet, wie es bereits bei den Sumerern gebraut wurde. Tief im Sandboden haben wir Ton-Amphoren vergraben, in denen der erste Sud noch bis 2016 geduldig auf die erste Verkostung wartet.

SIE WOLLEN UNS BESUCHEN? 
Alle Infos finden Sie unter: www.biergut.at
 

Folgende Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren