Unsere neusten Blogeinträge

Stiegl im „Digital Detox“ Fieber
Stiegl im „Digital Detox“ Fieber
Der größte Zeitkiller heutzutage ist und bleibt das Smartphone. Wir wirken dem entgegen und machen ebenfalls eine einmonatige digitale Auszeit auf Facebook, Instagram und Twitter. Für mehr Bewusstsein und Qualitätszeit im Alltag.

Startschuss dieser digitalen Auszeit ist unser Live-Experiment auf den Straßen Wiens. Wir fragen uns nämlich, ob die Menschen da draußen bereit sind, uns für eine gewisse Zeit ihr Smartphone zu geben und quasi digital zu entgiften.
 

Laut Untersuchungen entsperrt der durchschnittliche Nutzer sein Gerät pro Tag rund 80 Mal - also ungefähr alle 12 Minuten.

Der Begriff „Digital Detox“ – auch als digitale Entgiftung zu titulieren – kommt aus einer Gegenbewegung. Aktuell bewegt diese Gegenbewegung unsere Gesellschaft wie noch nie zu vor. Menschen sehnen sich nach der realen Welt, nach dem echten Leben und wollen wieder analoge Momente erleben und diese auch analog teilen. Mit Freunden beispielsweise auf ein Bier gehen und die Zeit voll und ganz genießen, sind die sehnlichsten Wünsche unserer Mitmenschen.
 

55% der Österreicher sagen, dass sie zu wenig Zeit für Familie und Freunde finden.

Aus Statistiken wissen wir, dass die Mehrheit der Österreicher das Gefühl hat, zu wenig Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu haben. Das hängt vor allem mit den Stressfaktoren Arbeit, Social Media und der ständigen Erreichbarkeit zusammen. Mit unserer Kampagne „So viel Zeit muss sein“, wollen wir den Menschen sagen, dass sie sich mehr Zeit nehmen sollen. Vielleicht sogar bei einem Bier. ;-)
 

60% der Österreicher sagen, dass sie zu wenig Zeit für sich selbst finden.

Social Media ist Fluch und Segen zugleich. Es hilft uns, up to date und mit Menschen in Kontakt zu bleiben. Auf der anderen Seite ist es nur ein oberflächlicher (leerer) Kontakt. Der Mensch braucht persönliche Beziehungen, um zu gedeihen. Die persönlichen Beziehungen wollen wir mit diesem Experiment stärken. Plus: Mit dieser digitalen Auszeit auf unseren Kanälen wollen wir ein klares Statement setzen und einen reifen Umgang mit den Sozialen Netzwerken verdeutlichen.
 

Gemma mal wieder auf a Bier?

Der Austausch mit und die Meinungen unserer Community sind uns sehr wichtig. Deswegen sind wir auf Social Media. Wir wollen aber auch ein Zeichen setzen: Aus diesem Grund haben wir die Kampagne „So viel Zeit muss sein“ ins Leben gerufen und fragen die Menschen „Gemma mal wieder auf a Bier?“. Auf stiegl.at/zeit können Interessierte ihren Freunden/Familien/Partnern eine

persönliche Bierdeckel-Einladung zu einem Bier versenden. Denn wir sind der Meinung: Ein Bier zu trinken hat auch immer etwas von einer kleinen Auszeit. Egal, ob du es alleine genießt und dir Zeit für dich selbst nimmst oder, noch besser, in Gesellschaft mit Freunden, Familie oder dem Partner.

Und zu guter Letzt: Mit Ende unseres Live-Experiments wird sich Stiegl selber in eine einmonatige Social Media Auszeit verabschieden.

Und jetzt bist du dran: Bist du bereit ohne dein Smartphone für eine Stunde, einen Tag oder gar eine Woche zu leben? Probiere es aus!